2015 Saumur Blanc, Les Chapaudaises, Brendan Stater-West

Brendan Stater-West zog vor 10 Jahren aus Oregon gänzlich unbefleckt von der Weinwelt nach Paris, um dort als Englisch Lehrer zu arbeiten. Ein Arbeitskollege schleppte Ihn zu Weinproben mit, und entfachte seine Neugier. Kurz darauf hängte er seinen Lehrerjob an den Nagel, begann eine Ausbildung zum Weinhändler und arbeitete im Restaurant Spring von Daniel Rose. Hier fixte Ihn eine Flasche Brézé 2008 von Romain Guiberteau an. Er bewarb sich bei Ihm, bekam nach einiger Zeit die Zusage, packte seine Koffer, schnappte sich seine französische Frau und zog nach Saumur. 

2015 wollte er nun seinen ersten eigenen Wein machen, und so überließ Romain Guiberteau Ihm einen Hektar einer Lage namens Les Chapaudaises. 

In der Nase duftend wie salzige Lippen an einem heißem Sommertag am Meer. Am Gaumen kniet man nieder über diese wahnsinnige Cremigkeit, fast seidig umschmiegt sie jeden Winkel im Mundraum. Bevor der Schluck wie eine Welle alles mit Salz auskleidet, gepaart mit schüchternen Zitrusnoten. Mit Zeit und Luft rappelt sich die Säure mehr und mehr hoch. Dazu kommen dann mürber Apfel, ein wenig Vanille und Toffee. Der Abgang ist nie dominant eher subtil aber sehr lange präsent, und genauso feingliedrig wie der Antrunk. Ein starkes Debüt was mit Reife zu den ganz großen von der Loire werden wird. 

97/100 Quereinsteiger Punkte