1997 Côte Rôtie, Domaine Jamet

Am Wochenende war ich in Berlin, um mich mit einigen netten Sommelier Kollegen aus ganz Deutschland zur einer kleinen "bring your best bottle" Session zu treffen. Es wurde gefachsimpelt, diskutiert, gestritten und geschwärmt, über die vielen weltklasse Flaschen die an diesem Abend aufgezogen wurden. Eine aber stach für mich heraus. Ein Syrah von der Nord Rhône, wie er traditioneller und legendärer kaum sein könnte. Côte Rôtie von der kleinen Domaine Jamet. Steile Hänge, alte Reben, wenig Eingriff im Keller...und das richtige Alter, mehr braucht ein ganz großer Wein manchmal nicht. 

Der 1997er duftet so unverschämt herzhaft. Das Wasser läuft einem im Mund zusammen. Speck, trocken abgehangenes, gegrilltes Beef, schwarze Oliven, Rosmarin, Leder... dazu Graphit und Brombeere. Tannine und Säure ringen um die besten Plätze auf der Zunge. Am Gaumen so dicht, vielschichtig und intensiv, dass man beim Trinken ungläubig den Kopf schüttelt... Groß !

96/100 geröstete Punkte