H.Upmann Anejados Robusto

IMG_7569.JPG

Angezündet ?! Was soll das denn jetzt ? Ganz einfach: Ein Laster reicht mir nicht. Neben Wein habe ich auch großen Spass am Zigarre rauchen. Ich bin sicher kein Profi-Aficionado, glaube aber mir über die Jahre zumindest ein subjektives Urteil bilden zu können. Und das hau ich hier auch einfach mal raus. Das habt ihr nun davon ! "Angezündet" ist also das verrauchte Pendant zu "Sturzkaraffiert".

Zur Eröffnung direkt mal was Besonderes. Eine Robusto Anejado aus der alt-erwürdigen Fabrik von H.Upmann. Mit der Anejado Serie reagierte Kuba vor einigen Jahren auf die immer höher werdende Nachfrage, nach gut abgelagerten, gereiften Zigarren. Dieses Exemplar ist mindestens 5 Jahre alt. Das Format mit 50er Ringmaß und 12,4 cm Länge gibt es im Standart Upmann Sortiment nicht. Wunderschönes, glänzendes, Deckblatt, ordentlich boxpressed. Geht ab dem ersten Zug los wie die Feuerwehr. Voll aromatisch, viel Leder und würzige Aromen Richtung Zimt und Kardamom. Ab der Hälfte legt die Stärke deutlich zu, dafür belohnt einen der Stumpen dann auch mit dezenter, malziger Süße. Der Zug und die Asche war bei allen Exemplaren die ich bisher vernichtet habe nahezu perfekt. 

Punkte: 92+/100

Dazu im Glas: 2010 Emilien, Chateau Le Puy, Cote de Franc, Bordeaux